25.3.15

Der 25. März in Griechenland



Der 25. März ist eine doppelte Feier für das griechische Volk, es ist sowohl ein religiöser Feiertag als auch ein Nationalfeiertag. 

Am 25. März wird von den Christen die Verkündigung des Herrn gefeiert. Verkündigung oder Mariä Verkündigung nennt man jene Begebenheit in der Bibel (Neues Testament), als Maria die Geburt ihres Sohnes  durch den Engel Gabriel verkündigt wurde und sie ihr Einverständnis gab. (siehe wikipedia). 






Obwohl dieser Tag mitten in der vorosterlichen Fastenzeit ist, dürfen die Griechen an diesem Tag ausnahmsweise gebratenen Kabeljau mit Knoblauchcreme essen. Es ist ein traditionelles Gericht  der griechischen Küche.
Kabeljaufilet mit Knoblauchcreme ist das Gericht des Tages
Auf der anderen seite ist dieser Tag ein Nationalfeiertag für die Griechen, da man an diesem Tag den Aufstand der Griechen gegen die Osmanen feiert. Griechenland war für 358 Jahre unter osmanischer Besatzung. Nach mehreren misserfolgten Aufständen, gelang es dem griechischen Volk schließlich 1821 gegen die Osmanen zu rebellieren.
gefunden bei: army.gr

An diesem Tag sind Geschäfte, Behörden und Schulen geschlossen. An den meisten Balkonen weht die griechische Flagge.
gefunden bei: www.loutrakiblog.gr
 Morgens gehen die Leute in die Kirche und nach der Messe werden in allen Gegenden des Landes militärische oder schulische Paraden veranstaltet. Nach den Paraden wird zu traditioneller Volksmusik getanzt. An diesem Tag werden auch traditionelle Trachten getragen.