29.3.14

Wortschatz mit memrise erlernen

Im Sprachunterricht ist man oft mit der Tatsache konfrontiert, dass die Schüler das neu erworbene Vokabular nicht in ihrem Gedächtnis verankern können. Deutsch als zweite Fremdsprache wird an den griechischen öffentlichen  Schulen zwei Mal in der Woche á 45 Minuten unterrichtet. Die Zeit ist so knapp, dass es für die Lehrperson unmöglich ist, den Wortschatz bei jedem Unterricht zu prüfen. Es gibt verschiedene Webapps, die den Schülern beim Erlernen des Wortschatzes behilflich sein können.


 flipquiz und quizlet sind zwei Applikationen, die erfolgreich eingesetzt werden können, aber das wurde bereits bei vorherigem Beitrag erwähnt. Flipquiz ist einfach und schnell, während Quizlet methodischer gegen die Verankerung des neuerworbenen Vokabulars vorgeht.

Eine alternative Applikation, die sich von den obenerwähnten unterscheidet, da sie die Lerner auf methodische Weise zur Bewältigung der neuen Wörter führt, ist  memrise. Wie aus dem Namen der App abgeleitet werden kann, handelt es sich um eine Webapp, die die Lerner unterstützt, die Zahnräder  zunächst des Kurzzeitgedächtnisses  und anschließend des Langzeitgedächtnisses in Gang zu bringen. 

Der neue Wortschatz ist wie ein  kleiner Garten, den der Lerner Schritt für Schritt pflegen muss, damit er blüht. Neue Wörter werden oftmals wiederholt bis sie im Langzeitgedächtnis gefestigt sind.


Hier ist ein Beispiel zum Thema "Mediterane Ernährung" , die wir in der zweiten Klasse des Gymnasiums in der 7. Lektion einsetzen können. 



 © Konstantina Chryssanthopoulou